Mu Err Pilze mit Tofu und Tahin – schnelles und veganes asiatisches Gericht für die Lunchbox (Bento)

Nach langer “Durststrecke” hatte ich wieder Lust auf ein selbstgekochtes asiatisches Gericht. Insbesondere einmal wieder etwas mit meinem geliebten Tofu von Alnatura. Ein völlig unterschätztes Produkt, meiner Meinung nach! Die gesamte Packung hat ca. 200 Kalorien und sehr sättigend. Ideal also für die figurbewusste Ernährung und aufgrund der Lagerfähigkeit immer parat, wenn man kein frisches Fleisch kaufen kann oder will. Mu Err Tofu Pfanne mit Tahin (Sesamsoße)Zutaten:

100 g Tofu (z.B. schnittfester Tofu von Alnatura)

2 TL Tahin

Helle Sojasoße

2 Hände voll Mungobohnensprossen (Menge kann hier beliebig verringert oder erhöht werden)

1/4 Packung getrocknete Mu Err Pilze *Zubereitung:

Mu Err Pilze mit kochendem Wasser übergießen und 20 Minuten ziehen lassen. In der Zwischenzeit  Tofu würfeln und in eine große Pfanne so viel Sojasoße einfüllen, dass sie komplett bedeckt ist. Zum kochen bringen und Mungobohnensprossen zufügen. So lange köcheln lassen, bis sie merklich zusammen gefallen sind. Dann Tahin einrühren und auflösen lassen. Auf mittlerwe Hitze stellen und Tofu zufügen. Köcheln lassen. Pilze abgießen, ausdrücken und in mundgerechte Stücke schneiden. Unterrühren, Herd ausschalten und gut durchrühren.

Fertig.Mu Err Pilze mit Tofu und Tahin (Sesamsoße)

Die Menge reicht für zwei Portionen, so dass der Rest am nächsten Tag mit zur Arbeit genommen werden kann. Daher auch das Foto in der Tupperschüssel 🙂

* Mu Err Pilze bekommt ihr eigentlich in jedem noch so kleinen Asialden, meiner Erfahrung nach. Auch viele Online-Shops verkaufen sie, z.B. sogar Amazon!

Be the first to comment on "Mu Err Pilze mit Tofu und Tahin – schnelles und veganes asiatisches Gericht für die Lunchbox (Bento)"

Leave a comment

Your email address will not be published.


*